Vorweihnachtliche Gala löst geteilte Meinung beim Publikum aus

Sich auf Weihnachten einzustimmen gelingt am besten mit der entsprechenden stimmungsvollen Musik. Passend zu der Vorweihnachtszeit wurde am vergangenen Donnerstag, den 7. Dezember 2017, im Parktheater in Iserlohn „A Musical Christmas“ von Reset Production aufgeführt. Große Musicalhits sowie die schönsten Weihnachtslieder der Welt wurden präsentiert. Das Musical löste jedoch beim Publikum geteilte Meinung aus.

Nach der Musical Christmas-Tournee 2016 und der World of Musicals-Tournee 2017 präsentieren die internationalen Künstler auch dieses Jahr erneut in der Vorweihnachtszeit eine zweieinhalbstündige Adventsgala. Für diese Tournee wurde das Ensemble exklusiv zusammengestellt, bestehend aus Starsolisten mit jahrelanger Erfahrung auf vielen internationalen Bühnen.

Von Musicals-Hits bis hin zu Weihnachtsklassikern

Im ersten Teil der Show wurden bekannte Musical-Hits präsentiert. Unpassend war allerdings die Dekoration auf der Bühne für diesen Teil. Bei dem Lied „Circle of Life“ aus dem Musical „König der Löwen“ hatte man den Anblick der bescheidenen Weihnachtsdekoration vereint mit der Landschaft Afrikas. Es folgten Hits aus den Musicals „Cats“, „Phantom der Oper“, „Mamma Mia“, „The Rocky Horror Picture Show“ und vielen weiteren Musicalhits. Im zweiten Teil hat das Publikum das zu hören bekommen, was man sich auch von dem Titel „A Muscial Christmas“ versprochen hat. Es wurden englische sowie deutsche Klassiker gesungen wie „White Christmas“, „Have Yourself A Merry Little Christmas“ und auch „Oh Tannenbaum“ sowie „Leise rieselt der Schnee“.

Foto_07.12.17__19_41_12.jpg

Begonnen hat die Show mit „A Circle Of Life“ aus dem Musical „König der Löwen“. Foto: Julia Schuchardt

Technische Probleme und zu bunte Kostüme

Leider haben die Lautsprecher während der Show unentwegt geknackt, was dem Publikum unangenehm auffiel. Im zweiten Teil kam noch hinzu, dass die Bässe zu laut waren, sodass die Stimmen einiger Darsteller kaum hörbar waren. Die vielen Kostümwechsel lösten teilweise im Publikum die ein oder anderen entsetzen Blicke und Gelächter aus. Die viel zu bunten und kitschigen Kostüme erinnerten eher an die einer Schulaufführung. Die geschmackvolle Dekoration in den Eingangsbereichen des Parktheaters sorgte für mehr winter-weihnachtliche Stimmung als die auf der Bühne. Insgesamt war die optische Wirkung von den Kostümen her bis hin zu dem Bühnenbild noch verbesserungswürdig.

Auch Zuschauerin Constanze Babilon aus Arnsberg zeigte sich unzufrieden: „Den ersten Teil fand ich ja noch ganz in Ordnung, aber beim zweiten Teil kam ich mir vor wie in einem überzogenen amerikanischen Film. Die Kostüme waren teilweise echt grausam und die viel zu lauten Bässe machten das Zuhören schwer. Leider insgesamt zu unprofessionell.“ Hinzu kam, dass auf der Bühne nicht viel passierte. Durch mehr Choreografien hätte man das Publikum besser bei Laune halten können.

Foto_07.12.17__22_00_05

Die Show endete mit dem Versuch, das Publikum zum Mitmachen zu dem Lied „Feliz Navidad“ zu animieren. Foto: Julia Schuchardt

Geteilte Meinung beim Publikum

Die Reaktionen auf die Aufführung waren sehr unterschiedlich. Michael Doktor aus Hemer hat sich gut unterhalten gefühlt: „Mir hat es ganz gut gefallen. Es war eine ausgewogene Mischung aus traditionellen und modernen Weihnachtsliedern im zweiten Teil. Der erste Teil war auch ok.“ Aber nicht alle waren mit der Darbietung zufrieden. „Ich war sehr enttäuscht von dieser Veranstaltung. Für diesen hohen Preis hätte ich deutlich mehr erwartet. Das kam einer Advents-Gala, so wie das Musical unter anderem auch beworben wurde, überhaupt nicht gleich. Das ganze erinnerte eher an eine Comedy-Veranstaltung“, erzählt Klaus-Dieter Schuchardt aus Arnsberg. Für die einen war der Abend gelungen und für die anderen war er eine Enttäuschung. Umso besser ist es, dass die Geschmäcker so verschieden sind.

Das Ensemble von „A Musical Christmas“ steht noch neun Mal vor Weihnachten in Deutschland auf der Bühne.

veröffentlicht von: Maerkzettel, Julia Schuchardt, 3. Fachsemester (Journalismus und Unternehmenskommunikation B.A.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s