Portrait: Walter Egiziano – „Mich und Musik gibt’s nur im Doppelpack“

ISERLOHN. Wenn er mal nicht auf Tournee mit dem Musical „Massachusetts“ ist, arbeitet Walter Egiziano im heimischen Familienrestaurant in Italien. Er versucht, trotz seiner Leidenschaft, dem Musik machen, mit seinen beiden Brüdern bei den „Italian Bee Gees“, seine Wurzeln nicht hinten anstehen stehen zu lassen.

Walter Egiziano sieht gelassen aus, als er auf die Bühne des Iserlohner Parktheaters tritt, wo gerade ein Zwischenstopp der Tournee ist. Er geht geradewegs auf das Mikrofon zu. Links und rechts von ihm warten schon seine Brüder, Pasquale und Davide. Nach einer kurzen Unterhaltung geht die Musik an. Der Soundcheck beginnt. Lächelnd nimmt Walter das Mikrofon in die Hand und beginnt zu singen. Ausgelassen bewegt sich der 47-Jährige mit seinen Brüdern zum Takt der Musik. Zwei Stunden vor Showbeginn ist noch nichts von Nervosität zu spüren.

Er ist ein Profi. Walter Egiziano weiß genau, wie er eine gute Show hinlegen kann. Schon früh hat er angefangen, Musik zu machen. Singen und Gitarre spielen – das ist seit seiner Kindheit seine Leidenschaft. Ein großer Glücksfall ist es für ihn, dass er diese Leidenschaft mit seinen Brüdern teilt. Als ältestes Kind hat er seine Geschwister Pasquale, 42, und Davide, 44, damals mit dem Musik machen angesteckt. Pasquale spielt ebenfalls Gitarre und Davide hat das Klavierspielen für sich entdeckt. Gemeinsam sangen die Egiziano Brüder schon seit je her gerne.

The Italian Bee Gees

Eine Verbindung zu der bekannten Popgruppe Bee Gees hatte Walter schon früh. An den Wänden seines Kinderzimmers in Paola, Italien, hangen haufenweise Poster der drei Gibb-Brothers, den Leadsängern der Bee Gees, und ihre Songs liefen auf seinem Kassettenrekorder rauf und runter. „Die Musik der Bee Gees bedeutet mir echt viel. Mit ihren Stimmen berühren sie alle Menschen“, sagt Walter.

Im Jahr 2000 entschied sich Walter, zusammen mit Pasquale und Davide bei der italienischen Castingshow „Moments of Glory“ vorzusingen. Während der Produktion der Show hatte der Produzent die entscheidende Idee. „Er kam einmal zu uns und hat gesagt, dass wir perfekt zu einer Coverband der Bee Gees passen würden, vor allem weil wir, so wie sie, auch drei Brüder sind“ erklärt Walter. Die Bee Gees traten zu dem Zeitpunkt schon gar nicht mehr gemeinsam auf. Und so wurde aus den drei Egiziano Brüdern, die „Italian Bee Gees“.

Als „Italian Bee Gees“ feierten Walter, Pasquale und Davide große Erfolge. Zuerst waren sie nur bei Gastauftritten auf Festivals zu sehen, wodurch sie aber größere Bekanntheit erfuhren und schnell auch eigene Konzerte spielten.

Dass sie nun bei dem Bee Gees Musical „Massachusetts“ mitwirken dürfen, ist vor allem für Walter eine große Ehre. „Das Musical ist eine Botschaft der Bee Gees an die Welt und der Liebe für ihre Songs. Es macht einfach glücklich“, erklärt er. Die Europatour, die noch bis Ende Mai geht, bedeutet Walter vor allem aus einem Grund sehr viel: „Drei der ehemaligen Bee Gees begleiten uns und treten mit uns auf“. Dabei handelt es sich um Gitarrist Vince Melouney, Keyboarder Blue Weaver und Schlagzeuger Dennis Bryon.

Die Familie ist sein Ruhepol

Wenn Walter nach den 40 Tour-Auftritten wieder zu Hause in Italien ist, freut er sich auf eines ganz besonders: seine Familie. Die gibt ihm die nötige Ruhe und Kraft. „Als ich meine Frau kennenlernte, sagte ich ihr: ‚Mich gibt es nur zusammen mit der Musik’“. Gemeinsam mit seiner Frau Loredana hat er zwei Töchter. „Klar ist es auf der einen Seite nicht schön, so viel von zu Hause weg zu sein, aber meine Familie weiß, wie wichtig und ernst es mir mit der Musik ist“, erklärt weiter. Sie seien zu Hause alle sehr stolz auf ihn.

Stolz auf ihn war auch sein Vater. Er führte seit 1968 das Familienrestaurant, bis er vor einigen Jahren verstorben ist. Deshalb ist es Walter sehr wichtig, neben dem Musik machen, auch noch für und mit seiner Familie im Restaurant zu arbeiten. „Für uns alle hat das Restaurant eine große Bedeutung“, findet auch Walters Bruder Davide. „Essen verbindet“, führt Davide weiter aus und zwinkert Walter zu.

Die Unterstützung seiner Familie motiviert Walter Egiziano gerade bei seiner drei monatigen Europatournee sehr. Vor jedem Auftritt sucht er sich einen ruhigen Ort, um zu relaxen und sich zu konzentrieren. Trotz seiner langjährigen Bühnenerfahrung ist er kurz vor den Auftritten immer ein wenig nervös. Doch kurz bevor sich die Vorhänge auf der Bühne öffnen und er seine Brüder neben sich sieht, spürt er nur das Adrenalin und dann heißt es: Let the show begin!

VERÖFFENTLICHT VON: MAERKZETTEL, Janine Glormann, 2. Fachsemester (JOURNALISMUS UND UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION B.A.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s